Kamera, Regie & Produktion

Georg
 
Riha
rihafilm.com

Schwereloses Gleiten durch Raum und Zeit, bisherige Grenzen überwindend...

Fasziniert vom Spiel mit diesen Parametern stand für Georg Riha, geboren 1951 in Wien, von Beginn an das Bestreben, emotionalen und kraftvollen Bildern Raum zu geben, in unbekannte Bilderwelten vorzustoßen und dem Medium Film neue Dimensionen zu erschließen.

Georg Riha, Absolvent der Filmakademie Wien, ist ein Magier des Bildes, der sich einer höheren Sicht der Dinge verpflichtet fühlt und damit eine geistige Sichtweise meint, die ihn über den normalen Blickwinkel hinaushebt. Der Wunsch, Metamorphosen sichtbar zu machen, sich Motiven aus bislang unbekannten Perspektiven zu nähern und sie in nie zuvor gesehenen Bildern festzuhalten, war Triebfeder für spektakuläre technische Entwicklungen durch Georg Riha und seine Mitarbeiter. Das Seilkamerasystem CAMCAT, der Helium-Zeppelin CAMBLIMP und die Zeitrafferkamera CAM35TL zählen dabei zu den erfolgreichsten Innovationen.

Sein kompromissloses Bekenntnis zu höchsten Qualitätsstandards hat Georg Riha internationale Anerkennung verschafft. Die atemberaubenden Dokumentationen „St. Stephan - der lebende Dom“ und „Glockner - der schwarze Berg“ haben ein Millionenpublikum in vielen Ländern fasziniert und wurden mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen bedacht. In allen Produktionen wird Georg Rihas tiefe Verbundenheit mit dem Land spürbar. Die Filme „Visions of Austria“ für die Weltausstellung in Hannover, seine Arbeit für das „Neujahrskonzert“ der Wiener Philharmoniker und „Impressions of Tyrol“ zählen zu weiteren Meilensteinen im Schaffen des Regisseurs.

Text

Felicitas
 
Freise
freise.at

Felicitas Freise wurde am 9.12.1964 in Nordrhein/Westfalen geboren und wuchs in Niederösterreich zwischen Stuhl und Sessel der deutsch–österreichischen Sprache und Mentalität auf. Heute lebt sie als Journalistin, Texterin, Schriftstellerin und Wienerin in Wien.

Journalistische Beiträge und Glossen veröffentlicht sie u.a. in Publikumsmagazinen wie Maxima, Die Presse/Schaufenster, Der Standard/Album oder Gesünder Leben. Durch ihre Ausbildung zur Shiatsu Praktikerin und die damit verbundenen Kenntnisse in westlicher Schulmedizin und Traditioneller Chinesischer Medizin liegt ihr Themenschwerpunkt in den Bereichen Gesundheit, Wellness und (Komplementär)Medizin. Ebenso verfasst sie Reiseberichte, Reportagen oder Portraits.

Unter dem Pseudonym Felii Frisée veröffentlichte sie Kurzgeschichten, die unter anderem in Cosmopolitan publiziert wurden.

Als Texterin und Autorin findet sie die passenden Worte für die Gestaltung von Presseunterlagen, Kundenmagazinen, Webseiten, Broschüren oder Filmen wie der Dokumentarfilmserie Über Österreich.

Erzähler

Peter
 
Simonischek
petersimonischek.at

Peter Maria Simonischek (* 6. August 1946 in Graz) ist ein österreichischer Schauspieler. Von 2002 bis 2009 verkörperte er den Jedermann bei den Salzburger Festspielen. Seit 1999 ist er Ensemblemitglied des Burgtheaters.

Die Stimme des Adlers:
Mit seiner gefühlvollen, unverwechselbaren Stimme interpretiert er weniger als Sprecher, denn als Erzähler die Reise des Adlers.
Durch die vielfältige Tonalität der Texte von Felicitas Freise kann er sein ganzes darstellerisches Können zeigen und tut dies mit Bravour.

(Foto &copy: Xenia Hausner)

Stargast

Franz
 
Klammer (Staffel 3)

Franz Klammer (* 3. Dezember 1953 in Mooswald, Kärnten) ist ein ehemaliger österreichischer Skirennläufer. Er wurde 1976 Olympiasieger in der Abfahrt und ist mit 25 Abfahrtssiegen sowie dem fünfmaligen Gewinn des Abfahrtsweltcups der erfolgreichste Rennläufer dieser Disziplin in der Weltcupgeschichte.

In der 3. Staffel von Über Österreich führt er als Stargast durch die Sendungen und verrät Interessantes, Lustiges und auch Emotionales über sich und seinen Bezug zu Österreich.

Heinz
 
Fischer (Staffel 4)

Heinz Fischer (* 9. Oktober 1938 in Graz, Steiermark) ist ein ehemaliger österreichischer Politiker (SPÖ). Von 2004 bis 2016 war er Bundespräsident der Republik Österreich. Davor war er Wissenschaftsminister und Nationalratsabgeordneter der SPÖ sowie Präsident beziehungsweise Zweiter Präsident des österreichischen Nationalrates.

In der 4. Staffel von Über Österreich zeigt uns Heinz Fischer als Stargast seine besonderen Plätze des Landes und erzählt Geschichten, die Österreich für ihn ganz besonders machen.

Komposition

Patrick
 
Doderer

Patrick Doderer wurde 1995 in Mödling geboren und ist in Wien aufgewachsen.
Als Musiker im Werdegang ist er mit zwanzig Jahren das jüngste Mitglied der Produktion und sorgt somit für eine Prise frischen Wind,
welche in erster Linie durch seine Ambitionen zum Experimentieren und seiner Vorliebe für synthetischen Klang zum Ausdruck kommt.

Johanna
 
Doderer
doderer.at

Die in Wien lebende Komponistin wurde 1969 in Bregenz geboren und gehört zu den führenden KomponistInnen der Gegenwart.

Am 23. Dezember 2015 fand die Uraufführung ihrer Kinderoper „Fatima oder von den mutigen Kindern“ in der Wiener Staatsoper statt, 2016 eröffnet sie mit ihrer neuesten Oper das neurenovierte Staatstheater am Gärtnerplatz in München. 2014 wurde Johanna Doderer mit dem Ernst Krenek Preis der Stadt Wien ausgezeichnet, die höchste Auszeichnung, die die Stadt Wien in dieser Sparte vergibt.

Karlheinz
 
Essl
essl.at

Geboren 1960. Komponist, Improvisationsmusiker, Medienkünstler. Studierte Komposition bei Friedrich Cerha und Musikwissenschaften in Wien.
Composer-in-residence bei den Darmstädter Ferienkursen sowie am IRCAM in Paris.
Seit 2007 Kompositionsprofessur für Elektroakustische Musik an der Musikuniversität Wien.

Roland
 
Guggenbichler
mozuluart.at

Geboren 1969 in Braunau/Inn, mit 7 Jahren erster Akkordeonunterricht, später Klavier und Schlagwerk. 1986 - 1989 Klassik- und Jazzstudium am Brucknerkonservatorium Linz. Kompositionen für Theater („Sandlär“, Theater im Konzerthaus) und Film („Aus Liebe“, R: Sabine Derflinger, „Die Schwarze Sonne“, R: J. Hammel, „Blutrausch“, R: T. Roth). Künstlerischer Leiter und Co-Komponist des Crossover-Ensembles „MoZuluArt”.

Wolfgang
 
Krsek †
noisia.at

Wolfgang Krsek, geboren 1965, verstorben 2019, war ein niederösterreichischer Musik- und Klangkomponist.
Aus einer Verbindung von speziellen Klanginstrumenten (Klangskulpturen), elektronischen Klängen und Naturinstrumenten entstand Musik, die den Bilderwelten einen einzigartigen Ausdruck verleiht.

Lanvall
 
edenbridge.org

Lanvall (geb. in Linz 1971) ist Gitarrist, Keyboarder, Komponist und Produzent der weltweit erfolgreichen österreichischen Symphonic Metal Band Edenbridge. Seit 2000 hat die Band 8 weltweit erhältliche Studioalben, 2 Livealben und gerade eine 6 DVD History Doku der ersten 15 Jahre veröffentlicht und tourte rund um den Globus u.a. in China, Taiwan, Korea, Russland, Indonesien, Vietnam und ganz Europa. Die Vielseitigkeit als Komponist bewies Lanvall darüber hinaus bei seinem neuen Akustikprojekt Voiciano.

Martin
 
Riha
martinriha.net

Martin Riha, geboren 1978 in Wien, ist Klanggestalter, Musiker und Produzent. Seine bisherigen Arbeiten sind durch die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Formen der elektronischen Musik und der Zusammenarbeit mit Filmschaffenden und Musikproduzenten geprägt. Im Rahmen dieses Projektes stehen für Martin Riha moderne Zugänge der Klanggestaltung für die Unterstützung der filmischen Ebene im Vordergrund.

Reinhard
 
Schmid

Reinhard Schmid, geboren 1983, studierte Medientechnik und -design an der Fachhochschule Hagenberg sowie Audiodesign an der Fachhochschule St. Pölten.

2010 gründete er gemeinsam mit Clemens Schmidt die Zweiklangschmiede als Produktionsstätte für Soundtracks, Jingles und Signatures. Die Ausbildung auf klassischen Instrumenten (Klavier und Gitarre) sowie langjähriges gemeinsames Musizieren im Popularmusikbereich führt in den Kompositionen der beiden Musiker die verschiedensten Einflüsse zusammen und macht ihre Musik ebenso abwechslungs- wie facettenreich.

Clemens
 
Schmidt

Clemens Schmidt, geboren 1986, studierte Klassische Gitarre an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien und ist seitdem als Komponist sowie als Gitarrist in diversen Formationen tätig.

2010 gründete er gemeinsam mit Reinhard Schmid die Zweiklangschmiede als Produktionsstätte für Soundtracks, Jingles und Signatures. Die Ausbildung auf klassischen Instrumenten (Klavier und Gitarre) sowie langjähriges gemeinsames Musizieren im Popularmusikbereich führt in den Kompositionen der beiden Musiker die verschiedensten Einflüsse zusammen und macht ihre Musik ebenso abwechslungs- wie facettenreich.

Philipp
 
Tröstl
philipptroestl.com

Der Komponist und Gitarrist wurde in Klagenfurt 1974 geboren und studierte Gitarre und Medienkomposition an der Universität Wien und an der University of Miami/USA.
Er schreibt Musik für Film, Fernsehen, Theater und verschiedene Ensembles im Klassik- und Jazzbereich.
Seit 2014 ist er Assistent des musikalischen Leiters bei den Sommerspielen Melk.

Mark Peter
 
Royce
www.musitecture.com

Mark Peter Royce, geboren 1976 in Colchester, UK ist Komponist, Pianist und Musikpädagoge. Er studierte Musik, Musiktechnologie & Medienkomposition an der Universität Cambridge (Anglia Ruskin).
Seine Firma Musitecture stellt Musik und Sounddesign für die Film- & Medienindustrie her, in Österreich und auch international. Weiters arbeitet er im Education & Outreach Team des Wiener Konzerthaus als Pianist und Arrangeur und gibt regelmäßig dort Konzerte mit dem Unisono Ensemble.

Andre
 
Schwarz

Andre Schwarz, geboren 1983 in Feldkirch, studierte in jungen Jahren klassisches Schlagwerk in Vorarlberg und ab seinem 20. Lebensjahr Jazz und Popularmusik sowie Instrumentalpädagogik am Vienna Music Institute mit Hauptfach Schlagzeug.

Andre Arbeitet mitunter als Live- und Studiomusiker, sowie als Produzent für diverse nationale und internationale Künstler und Produktionen.

Gernot
 
Ursin

Der niederösterreichische Experimentalmusiker "Gernot Ursin" schuf Ende der 80er mit dem Bildhauer "Ludwig Gris" Klangkörper die durch verschiedene Arten der Berührung in Schwingung gesetzt werden können.
Durch den Einsatz von von speziellen Körperschallwandlern werden Frequenzen aus dem Infraschallbereich hörbar gemacht, dadurch gelingt es in einen völlig unbekannten Bereich der Wahrnehmung von Klängen zu führen, das besonders live neue Gefühlswelten, verborgene Visionen und Erinnerungen auslöst.

Seele

Rosa
 
Spitzauer

Schnitt

Dwin
 
Mardigian
 
(Staffel 1&2)
Dominik
 
Steiner
 
Christopher
 
Panzenböck
 
(Staffel 1)
Andre
 
Schwarz
 
(seit Staffel 4)

Ton & Musikmischung

Roman
 
Schmid
 
Wolfgang
 
Krsek †
 
(Staffel 1-3)
Martin
 
Riha
 
(Staffel 1)
Jakob
 
Klingebiel
 
(Staffel 1)

Digitale Effekte

Andre
 
Schwarz
 
(seit Staffel 4)
Dwin
 
Mardigian
 
(Staffel 1&2)

Head of Post Production

Dominik
 
Steiner

Farbkorrektur

61 colorgrading
David Hughes
Michael Hochpöchler

Piloten

Thomas
 
Übleis
Jörg
 
Schnell
Max
 
Weiermayer
Alex
 
Schiessl
Dieter
 
Lehr
Kevin
 
Schulze
Manuel
 
Gruber
Martin
 
Schiessl

Technik und ergänzende Kamera

Thomas
 
Kirschner
 
Franco
 
Baratti
 
Roberto
 
Maiarano
 
Ferdinand
 
Riha
 
(seit Staffel 3)
Dieter
 
Schwarz
 
Oliver
 
Schneider
 
Christopher
 
Panzenböck
 
Roman
 
Schmid
 
Stefan
 
Müller
 
Tino
 
Richter
 
Bernhard
 
Rudolf
 
Oliver
 
Kunz
 
Irmin
 
Kerck
 
Tommy
 
Sommer
 
Andre
 
Schwarz
 
(seit Staffel 4)

Musikinterpreten

Nikola
 
Djoric
 
(Akkordeon) (Staffel 2)
Raphael
 
Flieder
 
(Cello) (Staffel 1)
Daniel
 
Froschauer
 
(Violine) (Staffel 1)
Matei
 
Ioachimescu
 
(Flöte) (Staffel 1)
Sándor
 
Jávorkai
 
(Violine) (Staffel 3)
Ádám
 
Jávorkai
 
(Cello) (Staffel 3)
Andrea
 
Nikolic
 
(Violine) (Staffel 1&4)
Alfredo
 
Ovalles
 
(Klavier) (Staffel 1)
Jürgen
 
Partaj
 
(Violine&Bratsche) (Staffel 3)
Yury
 
Revich
 
(Violine) (Staffel 1&2)
Ana
 
Topalovic
 
(Cello) (Staffel 1)
Martina
 
Wieser
 
(Cello)
Èdua
 
Zádory
 
(Violine) (Staffel 2&4)
Gottlieb
 
Wallisch
 
(Piano) (Staffel 1)
NEUE WIENER STIMMEN
 
 
(Chor)

Produktionsteam

Ulrike
 
Huber
 
(seit Staffel 3)
Ferdinand
 
Riha
 
(seit Staffel 3)
Karin
 
Krause (Staffel 1)
 
Brigitte
 
Riedl (Staffel 1)
 

Produktionsleitung

Gitti
 
Guggenbichler

mit freundlicher Unterstützung von

eine Ko-Produktion von

In Memoriam
† Wolfgang „Wolo“ Krsek